WordPress Themes vs. WordPress Template Kits – Erläuterung der Unterschiede

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

In diesem Beitrag untersuchen wir die Unterschiede zwischen WordPress-Themes, WordPress-Vorlagen und Elementor Template Kits. Mit diesem Wissen wird unser Web-Erstellungsprozess stärker und robuster als je zuvor sein.

WordPress-Benutzer aller Fachrichtungen, ob Anfänger oder Fortgeschrittene, wissen, dass die Optionen für vorgefertigte Design-Assets, die du herunterladen kannst, endlos sind. Von WordPress-Themes, WordPress-Vorlagen, Elementor Template Kits und vielen anderen, haben Webentwickler*innen eine große Auswahl.

In diesem Beitrag werden wir die Unterschiede zwischen WordPress-Themes, WordPress-Templates und Elementor Template Kits untersuchen. Auf diese Weise können wir die verschiedenen Ressourcen, die Webentwickler*innen bei der Erstellung einer ausgefeilten WordPress-Website zur Verfügung stehen, besser verstehen. WordPress-Themes und -Vorlagen können sogar als die Bausteine eines jeden WordPress-Website-Design-Workflows betrachtet werden. Aus diesem Grund kann das Wissen über diese Ressourcen jedem Designer helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen, ob ein Theme, ein Template, ein Template-Kit oder ein anderes vorgefertigtes Designelement.

Wissen ist Macht, und jeder Webdesigner möchte, dass seine Website leistungsfähig ist, mit optimaler Leistung und visuellen Gestaltungselementen, die bei jedem Besucher einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Was sind WordPress-Themes?

Ein WordPress-Theme ist die Grundlage für das gesamte Design einer WordPress-Website. Es bestimmt ihr allgemeines Aussehen und ihre Funktionalität, indem es das Front-End-Design der Website steuert. Wenn wir von der Grundlage für ein komplettes Design sprechen, meinen wir damit alle Komponenten des Webdesigns: Farbpaletten, Hintergründe, Kopf- und Fußzeilen, Typografie, Seitenlayouts, Größe, Positionierung usw.

WordPress-Themes und WordPress-Templates werden oft fälschlicherweise miteinander verwechselt. Die von WordPress bereitgestellten Themes im WordPress Themes Archiv zwingen dich in der Regel zur Verwendung eines bestimmten Layouts mit begrenzten Anpassungsmöglichkeiten. Theme-Märkte verwenden vorgefertigte Layouts, die oft aufgebläht und langsam sind und oft einen Page Builder enthalten, den Sie zwangsweise verwenden müssen.

In der Praxis funktioniert ein WordPress-Theme über ein CSS-Stylesheet, das die bereits erwähnten Designelemente steuert. Wie du vielleicht mit grundlegenden HTML- und CSS-Kenntnissen weißt, sind Stylesheets insofern flexibel, als sie auf die gesamte Website oder auf bestimmte Elemente angewendet werden können, die von Designer*in oder Entwickler*in festgelegt wurden.

Wie du vielleicht weißt, stehen WordPress-Themes an verschiedenen Stellen zum Download bereit. Du findest sie im offiziellen WordPress-Theme-Verzeichnis oder auf einer Reihe von WordPress-Theme-Marktplätzen. Du kannst sogar dein eigenes WordPress-Theme erstellen, aber das ist ein Thema für sich. Sobald du dein gewünschtes Theme ausgewählt hast, lädst du es über dein WordPress-Administrations-Dashboard herunter und installierst es, und die Theme-Dateien werden dann automatisch auf deinen Webserver heruntergeladen. Sobald du ein Theme anwendest, wird es auf deinen Platzhalterinhalt angewendet und verändert das visuelle Aussehen deiner Website.

Was sind WordPress-Templates?

WordPress-Templates unterscheiden sich von WordPress-Themes dadurch, dass sie sich nur auf bestimmte Seiten einer Website beziehen und nicht auf eine ganze Website. Mit anderen Worten: Eine Vorlage ist ein einseitiges Layout, das in einem WordPress-Theme verfügbar ist. Einige WordPress-Themes verfügen über eigene Vorlagen, die sogar mehrere Variationen eines Seitentyps enthalten können. Ein Theme kann beispielsweise eine Vorlage für eine Blog-Post-Seite enthalten, aber diese Vorlage gibt es in zwei Versionen: eine Version mit voller Breite und eine Version mit geringer Breite.

WordPress-Vorlagen werden auf einzelne Seiten im WordPress-Seiteneditor angewendet. Daher gibt es oft spezielle Vorlagen für bestimmte Seitentypen, wie z. B. eine Archivseite oder eine Homepage.

Im Kontext von Elementor ist ein „Template“ ein bestimmter Teil deines Themes. Zum Beispiel würdest du separate Vorlagen für deine Website haben:

  • Kopfzeile
  • Blogpost-Design
  • Design der Blog-
  • Fußzeile
  • usw.

Diese Vorlagen kannst du dann wie Legosteine zu einer kompletten Website zusammensetzen. Um Zeit zu sparen, bietet Elementor sogar eine Funktion namens Template Kits an, mit der du vorgefertigte Sets mit allen Vorlagen erhältst, die du für ein zusammenhängendes Design benötigst.

Was ist der Unterschied zwischen einem WordPress-Theme und einer Vorlage?

Der Unterschied zwischen WordPress-Themes und WordPress-Templates liegt ganz einfach in der Anzahl der Seiten, auf die sie sich beziehen. Themes wirken sich auf das Design Ihrer gesamten Website aus, während Vorlagen das Layout einer einzelnen Seite auf deiner Website beeinflussen.

Ein weiterer Bereich, in dem sich Themes und Templates unterscheiden, ist die Anzahl der Seiten. Du kannst immer nur ein WordPress-Theme auf deiner Website aktiv haben, aber du kannst mehrere Templates auf deiner Website haben. Und nicht nur das: Du kannst eine Vorlage für deinen Blog und eine andere für dein Portfolio haben. Eine Seite auf deiner Website kann sogar mehr als eine Vorlage enthalten. Das heißt, du kannst eine Kopfzeilenvorlage auf einer Seite haben, aber eine separate Fußzeilenvorlage für dieselbe Seite. In der Regel verwendest du bei der Verwendung von Vorlagen eine separate Vorlage für jeden Bereich deiner Website.

 

Was sind Templates-Kits?

Template Kits sind das perfekte Beispiel dafür, wie Vorlagen für einzelne Seiten einer Website verwendet werden. Elementor Template Kits sind Sets von Seitenvorlagen, die als Sammlungen verfügbar sind, die sich um ein bestimmtes Thema oder einen bestimmten Website-Typ drehen.

Wenn du einen Blick auf unsere Vorlagenbibliothek wirfst, wirst du sehen, was wir meinen. Template Kits bestehen aus einer Gruppe von individuellen Vorlagen, die für eine zusammenhängende Website verwendet werden sollen. Unser Vorlagen-Kit für Immobilien-Websites besteht beispielsweise aus Vorlagen für jede Seite, die ein Standard-Immobilienunternehmen verwenden muss, sowie aus Vorlagen für einzelne Komponenten, nämlich Pop-ups, Kopf- und Fußzeilen, Kontaktformulare und so weiter.

Das Besondere an den Template Kits ist, dass sie auf ein bestimmtes Geschäftsziel oder eine bestimmte Nutzerpersönlichkeit zugeschnitten sind. Ein Beispiel dafür ist unser Vorlagen-Kit für die Website eines Online-Kurses. Diese Website richtet sich an Vermarkter und Branchenexperten, die Inhalte in Form eines Online-Kurses erstellen und bereitstellen möchten.

Ausgehend von dieser Design-Persona wussten wir bereits ohne viel vorherige Nutzerforschung, dass die Nutzer dieses Vorlagenkits eine Zielgruppe ansprechen werden, die aus erfahrenen Internetnutzern besteht, die sich für ein modernes Bildungsmedium wie Online-Kurse interessieren. Daraus leiteten wir ab, dass die Website einen modernen, technisch versierten Stil haben sollte, mit einer Designsprache, die zum Beispiel junge Berufstätige anspricht, die ihre Fähigkeiten erweitern und ihre Karriere vorantreiben wollen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Template und einem Template Kit?

Sie mögen synonym klingen, denn es stimmt, dass sowohl WordPress-Vorlagen als auch Template Kits vorgegebene Designelemente enthalten, die seitenweise oder sogar komponentenbasiert verwendet werden können. Template Kits sind jedoch standardmäßig eine Sammlung von Vorlagen, die nicht nur themenbasiert sind, sondern ein „Komplettpaket“, das alle Seiten und Designkomponenten enthält, die Webentwickler*innen für die Erstellung einer Website einer bestimmten Kategorie benötigen. Außerdem lassen sich Vorlagen-Kits leichter bearbeiten und nach eigenen Vorstellungen gestalten, während Vorlagen eher fest codiert sind.

Natürlich gibt es noch viele andere Unterschiede zwischen Vorlagen und Vorlagen-Kits, darunter die folgenden:

  1. Unser Template Kit enthält jede Seite, die du für eine komplette Website brauchst: eine Homepage, eine Kontaktseite, eine Seite über uns, eine Galerie-/Projektausstellungsseite, wenn relevant, ein Blog-Archiv und eine Seite mit einem einzelnen Beitrag, sowie Kopf- und Fußzeilen, allgemeine Pop-ups, 404-Seiten und so weiter.
  2. In Zukunft wirst du mit den Elementor Template Kits in der Lage sein, ein komplettes Kit mit einem einzigen Klick herunterzuladen oder auszuwählen, welche Teile unseres Kits du herunterladen möchtest – im Gegensatz zu einigen WordPress-Themes (nicht Templates), die diese Möglichkeit des Imports von Demo-Inhalten nicht haben (einige haben sie und einige nicht, auch von denen, die sie haben, haben einige die Möglichkeit, auszuwählen, welche Teile der Demo-Inhalte importiert werden sollen und einige nicht).
  3. Mit den Elementor Template Kits hast du die Flexibilität, globale Farben, globale Typografie, Theme Style, etc. zu verwenden, mit der Option, Ausnahmen zu machen und bestimmten Bildern, Texten, Titelnamen, etc. unterschiedliche Definitionen zu geben.

Was ist der Unterschied zwischen einem Template Kit und einem Theme?

Vorlagen-Kits ähneln Themes insofern, als dass jede Vorlage im Kit dasselbe Farbschema, dieselbe Typografie, dieselben Abstandskonventionen und im Wesentlichen dieselben Markenwerte und Motive verwendet. Allerdings unterscheiden sich diese Kits auch insofern von Themes, als dass du mehr Möglichkeiten hast, deine eigenen Designanpassungen vorzunehmen;

Einige weitere Unterschiede zwischen Template-Kits und WordPress-Themes:

  1. Viele WordPress-Themes sind auf externe WordPress-Plugins angewiesen, damit alles richtig angezeigt wird. Das bedeutet, dass du zusätzlich zur Installation des Themes weitere Plugins installieren musst, damit die Website funktioniert und richtig angezeigt wird.
  2. Um ein Theme oder eine Vorlage anzupassen, musst du oft CSS-Codes verwenden.
  3. Sehr oft verwenden WordPress-Themes Shortcodes, um den Inhalt zu erstellen. In diesen Fällen führt das Ersetzen des Themes dazu, dass der Inhalt „kaputt“ geht und du die Website neu erstellen musst. Im Gegensatz dazu bauen die Elementor Template Kits den Inhalt direkt in Elementor auf, ohne Shortcodes. Wenn du also Elementor verwendest, um deinen Inhalt zu erstellen, wird ein Wechsel des Themes den Inhalt nicht „kaputt“ machen.

Du kannst z.B. ein Template-Element aus dem Kit verwenden, es aber von der Vorlage abkoppeln, so dass du spezifische Änderungen daran in einer Instanz vornehmen kannst. Andere Stellen auf der Website, an denen diese Vorlage verwendet wurde, sind von Ihrer „einmaligen“ Änderung jedoch nicht betroffen.

Verwendung von Vorlagen-Kits als Website-Entwurf

Mit unserer kürzlich eingeführten Kits-Bibliothek ist die Erstellung einer vollständigen Website noch einfacher geworden. Jedes Kit enthält alle Website-Komponenten, die Sie benötigen: Seiteninhalt, Kopfzeile, Fußzeile, Archivseiten, Einzelseiten, Pop-ups, Website-Einstellungen, globale Einstellungen (Farben, Schriftarten usw.).

Du kannst unsere große Auswahl an Kits verwenden oder ein eigenes, personalisiertes Kit erstellen, das du bei jeder neuen Website verwenden kannst und das die einzelnen Elemente enthält, die du für den Aufbau einer vollständigen Website benötigst, und jedes Element an die jeweilige Website anpassen.

Template-Kits sind die schnellste Option für die Erstellung einer brandneuen Website und wir haben Ihren Arbeitsablauf offiziell auf eine kleine Reihe von Klicks verkürzt.

Wissen ist Macht

Jetzt, da du ein besseres Verständnis dafür hast, welche WordPress-Ressourcen für deine Website zur Verfügung stehen, kannst du sehen, warum Assets wie Template Kits deinen Web-Erstellungsprozess noch robuster, reibungsloser und einfacher machen werden. Der Umfang dessen, was du mit WordPress-Sites tun kannst, kennt keine Grenzen, und die Maximierung des Potenzials von Template Kits, WordPress-Themes, Templates und Page Buildern wird es dir ermöglichen, bessere Ergebnisse als je zuvor zu erzielen.

Übersetzt von Lisa Kraus
von Website Freiburg

Quelle, unser Websoftware Partner Elementor Pro:
www.elementor.com/blog/wordpress-theme-vs-template